Zum Design der Homepage

Die Idee

Bild von Simon Diese Homepage soll einen Einblick geben in die (elektronische) Welt der Musik, Töne, Klänge, Instrumente, Verstärker. Oder auch welche defekten Geräte ich wieder neu zum Leben erweckt habe…
Es ist es mir auch ein Anliegen, das die einzelnen Seiten so gestaltet sind, das sie sich auch problemlos ausdrucken lassen. Dies bedeutet, das z.B. das Hintergrundbild beim drucken weggelassen wird um keine unnötige Farbe zu verschwenden. Auch wird für den Druck eine Serifenschrift (Georgia oder Times New Roman) verwendet, da dies auf Papier für’s Auge angenehmer zu lesen ist. Alles in allem bin ich also bemüht, die Seiten nach typographischen Regeln aussehen zu lassen. Bei installierter Georgia-Schrift werden sogar Ligaturen berücksichtigt beim drucken. Nachteilig erscheint mir momentan höchstens, das sich die Seiten nicht alle auf einmal ausdrucken lassen, dies könnte aber in näherer Zukunft noch eine Veränderung erfahren.

« Eine simpel gemachte Website mit schlichtem Design, dafür aber viele Informationen über Verstärker, Effektgeräte und Instrumente. »

Grafik

Zur Fotografie verwendete ich (neuerdings) eine Nikon D80 Kamera, welche sich nebst normalen Fotografien ausgesprochen gut eignet für Makro Aufnahmen von winzig kleinen Details, welche ich hervorheben möchte. Man beachte aber, das es mir mehr um den bildlichen Inhalt der Fotos geht, als um ein schönes Bild ohne Sinn.

Zur Bildbearbeitung verwende ich gimp, ein professionelles Grafikprogramm für Linux. Zur Erstellung von Zeichnungen und Skizzen verwende ich Inkscape, ebenfalls ein Programm für Linux, welches schon seit geraumer Zeit existiert und laufend verbessert wird.

Code

Zur Erstellung des XHTML-Codes verwende ich Vim, ein ultimativer Editor mit konfigurierbaren Menüs, sowie mein gesammeltes Wissen über HTML, XHTML und CSS. Mein Dank geht an dieser Stelle an Stefan Münz für sein erstklassig strukturiertes Kompendium namens SelfHTML sowie an Christopher Schmitt für sein CSS Kochbuch. Es half mir zu verstehen, das ich viel Code intuitiv richtig schrieb…

Browser

Als Browser für diese Seiten kommt idealerweise jeder neuere Browser in Frage welcher Stylesheets (CSS) unterstützt. Die Auflösung des Bildschirms/LCDs sowie die Fenstergrösse des Browsers spielen dabei keine Rolle. Erfolgreich getestet wurde die Homepage mit:

Mit kleineren Handhelds (iPhone, iPaq, Palm, Zaurus o.ä) sollte es mittels CSS-Unterstützung ebenfalls möglich sein, die Seiten vollständig anzuzeigen.
Auch ganz ohne Bilder sollte sich die Homepage problemlos mit einem Textbrowser wie Lynx oder Links lesen lassen.

Email

Unterschrift